• Herzlich willkommen im Kindergarten Merlin

    Die Elterninitiative Kindergarten Merlin e.V. gibt es seit 1999. Unsere Einrichtung befindet sich in Niederdollendorf, am Fusse des Petersberges, nur wenige hundert Meter vom Rhein entfernt.

    Unser Motto lautet:Jedes Kind braucht einen Merlin!
  • Das Team

    Wir kümmern uns um ihre lieben Kleinen!
  • KITA Vital

    "KITA Vital" ist eine Aktion für gesundheitsfördernde Kindertagesstätten im Rhein-Sieg-Kreis. Die Umsetzung erfolgt durch den Verein kivi in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises.
  • Der Vorstand

    Kommen sie auf uns zu, wir sind für sie da!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Neuigkeiten

  • Bitte entschuldigen Sie Darstellungsfehler während der Überarbeitung unserer Internetseite

  • 1
  • 2
  • 3
  • "Herzlich Willkommen im Kindergarten MERLIN!"

    Die Elterninitiative "Kindergarten Merlin e.V." gibt es seit 1999. Unsere Einrichtung befindet sich in Niederdollendorf, am Fuße des Petersberges, nur wenige hundert Meter vom Rhein entfernt.

    imageFrau Müller
    (Kindergartenleitung)
  • "Wir sind eins!"

    Wir glauben an ein Miteinander von Religionen, Kulturen und sozialen Gruppen. Damit schaffen wir eine Atmosphäre der gegenseitigen Toleranz und Akzeptanz für die Verschiedenartigkeit von Menschen und Meinungen.

    image Frau Wollenberg
    (Stellvertr. Leitung)
  • "Unser Augenmerk gilt den besonders begabten Kindern."

    Alle Kinder sollen die Möglichkeit haben, ihre Einzigartigkeit anzunehmen und zu leben. Als Sinnbild haben wir deshalb den Zauberlehrling Merlin gewählt. Unter der Obhut von König Artus gelangte Merlin zu Weltruhm und gilt bis heute als einer der bekanntesten mythologischen Zauberer des westlichen Kulturkreises.

    image Frau Müller
  • Jedes Kind braucht einen Merlin!

    Jedes Kind braucht einen Merlin!

    So lautet deshalb auch unser Motto.

    image Frau Curak
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Regelmäßige Angebote

 

Bewegung im Alltag

Bewegung spielt vor allem in den ersten Lebensjahren neben der Wahrnehmung die entscheidende Rolle für die ganzheitliche Entwicklung.

Das bedeutet, dass Bewegung im Kindesalter nicht nur die körperliche Entwicklung fördert, sondern auch die geistige, emotionale und soziale Entwicklung.

Ein Kind erhält über Bewegung Selbstbestätigung und entwickelt Selbstvertrauen.
Im Spiel mit anderen Kindern erlernt es soziales Verhalten, wie z.B. gemeinsame Absprachen zu treffen, sich an Regeln zu halten oder Rücksicht zu nehmen.

 


Nahtour

Aus diesem Wissen heraus und dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder machen wir:

--> jeden Montag einen "Nahtourtag" :

► Spaziergänge und Wanderungen (im Wald, am Rhein, mit Bus/Bahn/Fähre fahren, Feuerwehrbesuch usw.),

► Jahreszeitliche Veränderungen kennenlernen und beobachten.

--> Jeden Mittwoch Turnen für "groß und klein",

--> Jeden Freitag angeleitete Bewegungsangebote "MiniFit".

Außerdem nutzen die Kinder täglich unser Außengelände mit zahlreichen Spielmöglichkeiten und wir treffen uns mit den Kindern im Laufe des Tages zu Sing- und Kreisspielen in unserer Piazza.

 


Musikschule

Singen macht froh und Musik ist eine Quelle der Freude!

Für Kinder ist Musik außerdem untrennbar mit Bewegung verbunden:
Nahezu alle Sinne werden bei Musik und Tanz aktiviert und genutzt!

Aus diesen Gründen kooperieren wir mit der Musikschule Königswinter:

--> Jeden Dienstag kommt eine Dozentin der Musikschule zu uns und unterrichtet Musikgarten und Musikalische Früherziehung. Sie führt die Kinder mit dem kennenlernen erster Instrumente in die Welt der Musik ...

Bei uns werden Lieder nicht nur gesungen - dazu wird geklatscht, getanzt, im Rhythmus gestampft oder musiziert. Die gesamte Körperwahrnehmung wird auf spielerische Weise intensiviert.

Lieder sorgen für emotionale Ausgeglichenheit, gute Körperwahrnehmung, Sprachgefühl, Begriffsbildung und helfen, ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln und festigen.

Wie steht Merlin zu...

  • ... Religion und Weltanschauung?
  • ...gesellschaftlichen Fragen?
  • ...Brauchtum und Kindergartenfesten?

Merlin ist konfessionslos, aber nicht religionslos: Die Elterninitiative ist kirchenunabhängig, dennoch besteht in kultureller Hinsicht eine Wertorientierung an den christlichen Grundwerten. Besondere Berücksichtigung findet der ökumenische Gedanke und Offenheit gegen tolerante Weltanschauungen, die den demokratischen Grundgedanken in sich einbinden. Ziel ist es, die Kinder auf ein Leben in unserer Gesellschaft vorzubereiten und mit unseren kulturellen Gemeinsamkeiten vertraut zu machen. Dies gilt insbesondere für Familien, die in ihrem Ursprung nicht zu unserem Kulturkreis gehören.

Im täglichen Miteinander gelten die Grundrechte der BRD, das BGB und die 10 Gebote für alle. Die Kinder werden auf ein gesellschaftliches, sozial wünschenswertes, selbständiges Verhalten vorbereitet.

Der Kindergarten wird sich in dem ihm möglichen und entsprechenden Rahmen am gesellschaftlichen Leben des Ortes beteiligen. Gerne tauschen wir uns mit anderen Vereinen und Gruppierungen aus und sind gerne bereit, uns z.B. bei gemeinsamen Projekten oder Ortsfesten einzubringen.

Der Kindergarten feiert im Jahresverlauf etliche Feste. Reine Kindergartenfeste sind unser Kennenlernfest zu Beginn des Kindergartenjahres und das Kindergartenjahresabschlussfest. Wir feiern gemäss unserem christlich-abendländisch geprägten kulturellen Hintergrund alle christlichen Feste wie Sankt Martin, Nikolaus, Weihnachten und Ostern.
Regionale Brauchtumsfeste wie Karneval, Kirmes, etc. bezieht der Kindergarten ebenfalls in seine Jahresplanung ein. Am örtlichen Brauchtum beteiligen sich die Initiative und der Kindergarten so, dass den Kindern der Ursprung vermittelt wird und sie in einer ihnen gemässen Form an diesen Festen teilnehmen. Wir werden das örtliche Brauchtum vermitteln und pflegen. Gerne öffnen wir uns auch mit einer eigenen Veranstaltung für den Ort. Dies könnte z.B. ein Tag der offenen Tür oder eine Motto-Veranstaltung zum Weltkindertag sein.
Die Historie und Inhalte unserer gesetzlichen Feiertage (z.B. 3. Oktober) werden ebenfalls im Kindergarten vermittelt. Auch gesellschaftliches Brauchtum wie Muttertag, Vatertag, Valentinstag bleibt nicht unerwähnt, jedoch nicht ohne den Hinweis, dass vieles an diesen Festen hauptsächlich konsumorientiert ist.

Gesundheit

Der Grundstein für eine gesundheitsbewusste Lebensweise wird bereits im Kindesalter entwickelt.


Durch folgende Aspekte wird das Gesundheitsbewusstsein der Kinder bei uns gefördert:

► gemeinsames Zubereiten eines gesunden Frühstücks, Snack für den Nachmittag

► gemeinsames Zähneputzen nach dem Frühstück sowie Mittagessen

► die Bedeutung sorgfältiger Zahnhygiene kennenlernen

► Wissen zu den Themen vermitteln mit Hilfe von Sachbüchern /Projekten

► Kenntnisse über die richtige Hygiene vermitteln (Hände waschen, abspülen usw.)

► das Erkennen und Verhüten von Unfällen und Krankheiten wird den Kindern verdeutlicht und erklärt

► Ausreichendes Bewegungsangebot

► Gemeinsames Ausruhen nach dem Mittag

► Kita Vital

► Gemeinsam auf Ordnung und Sauberkeit achten

► Zahnarztbesuch

► täglich frisch zubereitetes Mittagessen durch eine Köchin


presse 3

 

Der Grundstein für eine gesundheitsbewusste Lebensweise wird bereits im Kindesalter entwickelt.


Durch folgende Aspekte wird das Gesundheitsbewusstsein der Kinder bei uns gefördert:

► gemeinsames Zubereiten eines gesunden Frühstücks, Snack für den Nachmittag

► gemeinsames Zähneputzen nach dem Frühstück sowie Mittagessen

► die Bedeutung sorgfältiger Zahnhygiene kennenlernen

► Wissen zu den Themen vermitteln mit Hilfe von Sachbüchern /Projekten

► Kenntnisse über die richtige Hygiene vermitteln (Hände waschen, abspülen usw.)

► das Erkennen und Verhüten von Unfällen und Krankheiten wird den Kindern verdeutlicht und erklärt

► Ausreichendes Bewegungsangebot

► Gemeinsames Ausruhen nach dem Mittag

► Kita Vital

► Gemeinsam auf Ordnung und Sauberkeit achten

► Zahnarztbesuch

► täglich frisch zubereitetes Mittagessen durch eine Köchin